Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Der erste Schnee – Willkommen in Andermatt!

In den letzten Tagen hat der Winter in Andermatt Einzug gehalten und das Dorf mit einer weissen Haube zugedeckt. Romantisch sehen sie aus, die wundervoll traditionellen Häuser mit Zuckerguss. Da kann man sich sehr gut vorstellen, wie beschaulich und gemütlich Andermatt vor 100 Jahren gewirkt haben muss. Um diese Zeit etwa hat der Glarner Skiclub übrigens seine ersten Skikurse veranstaltet, die von Zeitgenossen noch als „neumodische Spinnerei“ abgetan worden sind – was für eine nette Fehleinschätzung!

Heute sind Skifahren und Snowboarden natürlich beliebte Tradition in Andermatt und die fröhlichen Wintersportler aus dem schönen Ort nicht mehr wegzudenken. Dabei ist für jeden Typ etwas dabei: Adrenalin-Junkies toben sich beim Freeriden am Gemsstock aus, Könner beweisen sich in einer der rund 100 Tiefschneeabfahrten und Familien geniessen die perfekt erschlossenen Routen über Oberalp oder Nätschen. Vielleicht treffen sie dabei sogar auf die Lokalmatadore Bernhard Russi, Skiweltmeister und Olympiasieger oder Lara Gut, Skifahrerin der Schweizerischen Nationalmannschaft und jüngste Siegerin eines Super-G-Weltcuprennens?

Während sich die Skifahrer auf den wundervollen Pisten vergnügen, arbeiten die Profis bereits an der umweltgerechten Weiterentwicklung des Wintersportortes. Erst vor kurzem wurde bestätigt, dass im Zuge des Ausbaus der Destination Andermatt Swiss Alps das örtliche Skigebiet durch nur zwei zusätzliche Skilifte mit Sedrun verbunden und damit um 130 Pistenkilometer vergrössert wird – beste Aussichten also für alle Schneebegeisterten!

Übrigens: Nur noch wenige Wochen heisst es warten, bis die Skisaison auch offiziell in Andermatt beginnt. Am Gemsstock – ein Dorado für Freerider – wird der Liftbetrieb voraussichtlich am 10./11. November aufgenommen, das Familienskigebiet Nätschen/Gütsch setzt seine Lifte wohl ab 1./2. Dezember im Gang.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.