Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Die Nachfrage nach The Chedi Residences Andermatt boomt

Die Eröffnung des Hotels The Chedi Andermatt Anfang Dezember 2013 ist rundum auf grosses Interesse gestossen. Viele Gäste reisen erstmals nach Andermatt. Man merkt dies in den Restaurants oder auch im Skigebiet. Nicht überraschend verlieben sich viele davon in Andermatt und beginnen mit dem Gedanken zu spielen, wieder nach Andermatt zurückzukommen und hier Eigentum zu erwerben. Wie wirkt sich das nun auf den Verkauf von Wohneigentum aus? Wir haben beim Immobilienspezialisten Andermatt Realty, der zur Swiss Finance & Property Group gehört, nachgefragt. „Die positive Berichterstattung über das The Chedi Andermatt ist spürbar. Wir verzeichnen ein grosses Interesse an den Residenzen, welche einen integralen Teil des Hotels darstellen. Zum Glück gibt es noch einen Teil des The Chedi Andermatt, der sich noch im Bau befindet und wo weitere 42 Residenzen entstehen. Da können wir schöne Angebote machen und teilweise noch individuell angepasste Ausbauten realisieren“, erklärt uns Melanie Thiel. Als Marketing und Sales Managerin von Andermatt Realty kümmert sie sich persönlich um Interessenten. Für die Betreuung der Kunden sei es ideal, dass man in einer Residenz  „zur Probe“ wohnen könne. So hätten die Interessenten die Möglichkeit, das Haus und die Gegend kennenzulernen. „Jemand aus dem warmen Süden faszinierten die Berge ganz besonders. Als wir mit ihm auf den Gemsstock gefahren sind, war er begeistert vom Alpenpanorama und den spektakulären Pisten“, sagt Melanie Thiel. Wenn sich dann jemand für den Kauf einer Residenz entschieden hat, könne auch gleich vor Ort ganz gezielt auf Kundenwünsche eingegangen werden. So fragen beispielsweise Familien nach einer Anpassung des Grundrisses, um mehr Schlafzimmer zur Verfügung zu haben.

Residence kitchen_living room_bearb.

Auf die Frage worin der Unterschied zwischen einer Ferienresidenz und einer klassischen Ferienwohnung liegt, gibt Melanie Thiel eine klare Antwort: „Das Serviceprogramm. Bei einer Ferienwohnung steht man bei der Ankunft beispielsweise vor einem leeren Kühlschrank und der Magen knurrt. Ärgerlich, nicht wahr? Dank dem Serviceprogramm bei unseren Residenzen ist der Kühlschrank bei der Ankunft des Gastes auf Wunsch mit vielen Leckereien gefüllt. Dazu kommt, dass der Eigentümer einer Residenz alle Bereiche des Hotels nutzen kann und somit eigentlich viel mehr Fläche, als nur diejenige seiner Wohnung.“ Allen Eigentümern stehen natürlich auch das grosszügige Wellnessangebot oder auch die Ski- und Golf-Butler vom The Chedi Andermatt zur Verfügung.

Da die geplante Ausstattung der Residenzen eher mit grosszügigen Hotelsuiten als einer Ferienwohnung verglichen werden kann, ist die eingebaute Küche nicht für das Kochen eines exquisiten 5-Gänge-Menues vorgesehen. Dafür geniesst der Gast die feinen Köstlichkeiten vom hauseigenen The Restaurant oder wer vorzüglich asiatisch essen möchte, setzt sich im The Japanese Restaurant an den Tisch. Alles in allem kann man sagen: Mit einer Residenz ist man stolzer Besitzer von eigenen vier Wänden mit 5-Sterne Deluxe Hotelkomfort.

Apartment - Grundriss_bearb.

 

Residence Bedroom_bearb.

Wer sich angesprochen fühlt, aber im The Chedi Andermatt für sich noch nicht die richtige Residenz gefunden hat, bekommt schon bald noch mehr Auswahl. Noch in diesem Jahr soll der Bau des Radisson Blu Hotel gestartet werden. Wie im The Chedi Andermatt gibt es hier Hotelzimmer und Residenzen. Und ebenfalls wie im The Chedi Andermatt wird hier noch viel mehr geboten – insbesondere ein Hallenbad mit 25-Meter-Becken. Erhaschen Sie schon heute einen ersten Blick in die so genannten Gotthard Residenzen und lassen Sie sich von unserem Verkaufsteam beraten.

Radisson Blu - Gotthard Residenz_bearb.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.