Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Haus Gemse: Aus zwei mach drei

DSC_0578_bearb

Das Duo wird zum Trio.

Das Apartmenthäuser-Duo Steinadler & Hirsch wird schon bald zum Trio. Denn das unmittelbar daneben stehende dritte Haus Gemse nimmt langsam konkrete Form an. Nach der Winterpause werden dieser Tage die Bauarbeiten wieder aufgenommen. Der lange, gelbe Arm des Krans dreht jetzt wieder seine Runden. Denn in der Rohbauphase zählt er zu den wichtigen Arbeitsgeräten.

Baustart Kran_3_bearb

Baustart im Herbst 2013

Floriano Cuoco von Andermatt Swiss Alps AG leitet den Bau an der Gemse: „Im Dezember haben wir die Baustellen wegen Schnee und Frost eingestellt beziehungsweise gesichert. Die Öffnungen beim Liftschacht wurden mit Holz und Plastik verschlossen.“ Rund vier Monate später wird jetzt die Baustelle wieder aus dem Winterschlaf geweckt. Die Bauarbeiter entriegeln alle verschlossenen Öffnungen und pumpen Schmelzwasser ab.

Bau Gemse mit Kran_bearb.

Der Liftschacht ragt bereits in die Höhe.

Haus Gemse wird nicht wie bei den vorangehenden beiden Häusern auf konventionelle Art und Weise hochgezogen. „Es handelt sich hier um ein Holzelementbau“, erklärt Floriano. Vorgefertigte, riesige Holzelemente werden Stockwerk für Stockwerk aufeinander montiert. Die beauftragte Holzbaufirma fertigt die transportierbaren Elemente in ihrem Werk in Südtirol an. In den Aussenwänden sind Stromleitungen, Isolation, Wärmedämmung und Fensterausschnitte bereits eingebaut. Die rund fünf bis sechs Meter langen einzelnen Holzelemente werden per Lastwagen termin- und montagegerecht nach Andermatt transportiert und dann vor Ort montiert. Dank dieser innovativen Holzbautechnik ist der Hochbau eines Apartmenthauses in relativ kurzer Zeit realisierbar. Die spannende Entwicklung ist auf der Webcam von Andermatt Swiss Alps LIVE zu verfolgen.

4f2_Gemse_sommer_bearb  4f2_Gemse_winter klein_bearb

 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.