Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Tee Time für die Greenkeepers

IMG_0146_bearb.

Noch genau eine Woche, und dann fliegt in Andermatt wieder der kleine weisse Ball durch die Luft. Vorausgesetzt natürlich, der Winter feiert nicht noch ein überraschendes Comeback. Ab dem 24. Mai ist der Platz dann bis im Oktober für Übernachtungsgäste der Region bespielbar.

Schon als der 18-Loch, Par 72-Golfplatz noch schneebedeckt war, steckte unser Head Greenkeeper Daniel Speer in den Saisonvorbereitungen. Gemeinsam mit externen Spezialisten wurden die Distanzen der 18 Löcher akribisch vermessen. „Gleichzeitig habe ich die Platzausstattung aufgrund der Erfahrungswerte aus dem Testbetrieb im Jahr 2013 angepasst und bestellt“, erklärt Daniel Speer. Seit anfangs Mai führt er ein vierköpfiges Team, das per 1. Juni durch einen weiteren Greenkeeper verstärkt wird.

Andermatt,Swiss Alps,Golf

Ein Blick auf die lange „To-Do Liste“ lässt erkennen, dass den wetterresistenten Männern die Arbeit nicht ausgeht. Es beginnt mit der Beschilderung des gesamten Golfplatzes, wozu unter anderem die Abschlagsmarkierungen, Greenfahnen, Driving Range Distanzen und Fairway-Markierungen zählen. Bei den ersten Platz-Rundgängen zählt auch noch die Schneeräumung dazu, beziehungsweise im Fachjargon „das Platz Trocknen“. Dann befreien sie das Terrain von einem allfälligen Pilzbefall. Der Winter hat natürlich seine Spuren hinterlassen. „Wir schönen die Fairways, räumen heruntergefallene Steine weg, striegeln das Gras und befreien die Sandbunker von Unkraut, wozu auch das Kantenschneiden zählt“, erklärt Daniel Speer die Arbeiten . Konstant beobachtet wird die Bodentemperatur. Sobald der Boden sich genügend erwärmt hat kommt Dünger hinzu und sorgt für einen gleichmässigen und gesunden Graswuchs.

Andermatt,Swiss Alps,Golf Andermatt,Swiss Alps,Golf

Letzte Woche drückten die Greenkeepers für einmal die Schulbank. Die Firma Rainbird instruierte sie in der Bedienung der riesigen Bewässerungsanlage auf dem 1.3 Millionen Quadratmeter grossen Golfplatz. Denn ausser Golfbällen fliegen bald auch Wassertropfen durch die Luft. Hoffentlich nicht gleichzeitig!

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.