Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Die unberührten Hänge am Gemsstock

Eric Zeller, Skibutler im Hotel The Chedi Andermatt und passionierter Freerider, hat einen guten Grund, warum er sich vor fünf Jahren entschieden hat, Andermatt zu seiner Wahlheimat zu machen. „Obwohl ich in meinem halben Leben auf den Skis schon vieles gesehen habe, das Freeriden und der lange, schneereiche Winter hier in Andermatt sind unschlagbar“, schwärmt er.

Ski Butler_Blog 1

Als Skibutler ist er für den Hotelgast die erste Anlaufstelle, wenn Informationen zur Schneesituation benötigt werden. „Da ist es natürlich hilfreich, dass ich das Gebiet wie meine Hosentasche kenne. Mein Wissen und meine Einschätzungen zur Wetterlage gebe ich gerne an unsere Gäste weiter. Das wird auch sehr geschätzt.“ Aber nicht nur das, er kennt sich auch bestens beim Equipment aus und sucht für jedes Bedürfnis die richtigen Skis aus. „Wir haben ein gutes Sortiment für alle Ansprüche. Nicht nur für die präparierten Pisten, sondern auch eine spannende Auswahl dieser breiten Skis, die sich zum Freeriden eignen.“

Powder_blog 1

Jede Minute seiner freien Zeit ist Eric Zeller auf der Suche nach Neuschnee. „Was ich hier in Andermatt vor allem schätze ist, dass nicht jeder Hang zur präparierten Piste gemacht wird. Es gibt viele Möglichkeiten einen Neuschneehang zu finden, ohne mit den Fellen an den Skis zuerst mühsam einen Berg besteigen zu müssen.“ Diese gute Erreichbarkeit und die sportlichen Herausforderung des Gemsstocks machen den Berg zum Mekka für Freerider. Und wie Jäger erzählen sie gerne von ihren spannendsten Trophäen und Erlebnissen. Eric macht das mit einem Film: seine Abenteuer im Tiefschnee, zusammen mit seinen Freunden, gibt es in „Pure Andermatt’ness“ zu sehen. „Es ist die Freiheit und die Unberührtheit, die mich faszinieren. Nicht mal Fliegen ist schöner!“

Power_Blog 2a Powder _blog 2c

Freeriden eignet sich aber nicht für alle. „Wer freeriden will, muss fit sein – und ein guter Skifahrer. Wie im Film zu sehen, sind die wirklich schönsten Hänge eben doch nur zu Fuss erreichbar. Und wer über noch unberührten Schnee fahren will, muss früh aufstehen. Es ist auch wichtig, dass jeder Freerider die aktuelle Schnee- und Wettersituation einschätzen kann, damit Unfälle möglichst vermieden oder zumindest das Risiko erheblich gemindert werden können. Und er braucht die richtige Ausrüstung.“ Auch diese Ausrüstung hat Eric als Skibutler im The Chedi Andermatt für die Gäste bereit. Nur ungern gibt er seine Gäste dann aber an der Talstation an die Skilehrer ab und fährt zurück ins Hotel. Viel lieber würde er sie selber in die wahrscheinlich schönsten Couloirs in den steilen Hängen vom Gemsstock begleiten.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.