Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

King of the mountain

„Der Anlass „King of the Mountain“ am Gemsstock in Andermatt zählt seit Jahren zu den beliebtesten open Freeride Events in der Schweiz. Es gilt dabei, die nur durch wenige Tore markierte Strecke vom „Top of the mountain“ so schnell als möglich bis zum „Bottom of the mountain“ hinter sich zu bringen“ erklärt der Race Direktor Christian Müller. „Gefahren werden kann mit Alpinskis, dem Snowboard oder auf den Telemark Skis. Die verschiedenen Strecken führen durch Couloirs, Steilhänge, Traversen und bieten einiges an Abwechslung und Action.“

ready to start_blog

Jedes Jahr buhlen rund 100 Freerider um diesen beliebten Titel. Darunter befinden sich viele Andermatter. „Aber nicht nur. Wir können von uns behaupten, dass wir ein internationales Rennen veranstalten. Jedes Jahr mischen sich Schneebegeisterte aus Deutschland, Österreich, Italien oder Schweden unter die Fahrer.“ Und das, obwohl es kein klassisches Freeride Rennen ist. „Bei uns geht es wirklich um Speed. Es starten bis zu vier Fahrer gemeinsam auf dem Gurschenstock und absolvieren einen Run von 4,6 km bis zur Gurschenmatt. Das ist eine Höhendifferenz von 943 m. Die ganz schnellen sind in rund drei Minuten im Ziel, aber man kann es auch etwas gemütlicher angehen.“

Action_blog 1 Action Blog 2

Bis die ersten Fahrer am Samstag das Rennen antreten können, läuft die Organisation des Anlasses auf Hochtouren. Christian Müller organisiert den „King of the Mountain“ seit 15 Jahren. „Für mich sind die Tage davor genauso intensiv wie das Rennen selbst. Neben den klassischen organisatorischen Aufgaben liegt mein Augenmerk natürlich immer auch auf dem Wetter. Dieses Jahr haben wir traumhafte Schneeverhältnisse. Dank der guten Geländevorbereitung durch die SkiArena Andermatt-Sedrun nutzen wir einen Hang, der nicht lawinengefährdet ist. Das einzige, was uns jetzt noch einen Strich durch die Rechnung machen könnte, sind schlechte Sicht oder ein Sturm.“ Doch Christian Müller ist optimistisch. Bis jetzt wurde das Rennen noch immer durchgeführt.

Strecke_blog

1 Kommentar

  1. Beste Verhältnisse bei Sonnenschein…
    King of the Mountain 2015 wird ein weiteres HIGHLIGHT.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.