Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Das Gästemagazin DER ANDERMATTER entsteht

„Seit drei Jahren führen wir Listen zu den Themen Geschichte, Kultur, Gastronomie, touristische Angebote und Regionales, wo wir jeweils unsere Ideen für Reportagen eintragen“, erklärt Heinz Baumann von der Agentur baumann, fryberg, tarelli (bft) in Altdorf. Daraus stellen sie in Absprache mit dem Herausgeber-Team der Andermatt Swiss Alps AG (ASA) zweimal pro Jahr die Themen für das nächste Gästemagazin DER ANDERMATTER zusammen. Das birgt durchaus Herausforderungen. „Wir wollen attraktive Texte über die Ferienregion Andermatt liefern. Bei der Auswahl der Themen achten wir darauf, dass sie einerseits authentisch sind für die Gegend, andererseits dem Leser auch einen Mehrwert bringen. Uns ist wichtig, dass die Berichte und Reportagen das Leben in der Gotthardgegend widerspiegeln.“ So werden zum Beispiel unterschiedliche Handwerke vorgestellt wie Steinmetz oder Strahler. „Die wirklich einzigartigen Berufe aus Bergregionen sind jedoch relativ schnell abgedeckt.“

Team_blog

Die kreativen Köpfe der Agentur setzen sich regelmässig zum Brainstorming zusammen. Sie gehen aber auf ihrer Suche nach Inputs auch mit offenen Augen und Ohren durch die Gegend. „Nicht nur das Thema ist wichtig, es muss auch effizient umgesetzt werden können“, fügt Heinz Baumann an. Dankbar ist man dabei auch um die vielen Hinweise, die das Herausgeberteam von der ASA für jede Ausgabe macht. Sei es zu möglichen Inhalten, sei es zu den Texten, aber auch mal zu visuellen Auftritt. Denn das Magazin lebt auch von starken Bildern. Diese werden zum Teil von der Agentur selber geschossen. „Die Suche nach dem perfekten Bild ist meist mit grossem Aufwand verbunden. Uns ist wichtig, dass wir im Gästemagazin aussagekräftige und qualitativ hochstehende Fotos zeigen.“

Herger_blog

DER ANDERMATTER erscheint zwei Mal im Jahr – eine Ausgabe im Sommer und eine im Winter. Die Arbeit beginnt ungefähr fünf Monate früher. „In der ersten Sitzung besprechen wir mit der ASA die vorhergehende Nummer, legen die Themen fest und erstellen den Zeitplan. Das Magazin hat rund 70 Seiten. Diese zu füllen dauert eine Weile.“ Das Team der Agentur bft ist ein eingespieltes Team. „Wir haben Dori Tarelli und Stefan Fryberg, die für die Texte verantwortlich sind. Ich kümmere mich um die Bilder und Raphaela Herger um das Layout. So läuft das sehr gut, und wir haben es bis jetzt immer geschafft, die Deadlines einzuhalten“, sagt Heinz Baumann nicht ohne Stolz. Das grosse Aufatmen kommt aber erst, wenn das Gut zum Druck in der Druckerei angekommen ist. „…und dann die Ausgabe in der Hand zu halten, ist eine grosse Freude. Wir sind mit Herzblut bei der Sache und geniessen viel Vertrauen und damit auch viele Freiheiten in der Gestaltung und Umsetzung des Magazins. Nicht zuletzt ist es auch eine tolle Referenz für unsere Agentur.“

Tarelli_blog Fryberg_blog

Die aktuelle Ausgabe DER ANDERMATTER (Winter) finden Sie hier, die nächste erscheint Mitte Juni.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.