Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
Andermatt Swiss Alps

Bossy’s Tipps für eine erfolgreiche Golfsaison

Gastblog von André Bossert

Bossy_blog

Es gibt Orte auf dieser Welt, welche einfach magisch sind – und wenn dort noch Golfplätze entstehen, ist dies umso spezieller.

Für mich gehört Andermatt zur Kategorie der einzigartigen, fast mystischen Golf-Destinationen. Und ich bin ja doch herumgekommen auf dieser Welt und habe einige aussergewöhnliche und wunderbare Plätze spielen dürfen. Aber nach Andermatt zieht es mich immer wieder zurück. Bald geht der Platz auf und es geht nichts über eine gute Saison-Vorbereitung – auch auf mystischen Golfplätzen.

André Bossert, Schweizer Golfprofi, 2014

Ich habe die drei wichtigsten Tipps zusammengestellt, damit das Spiel auf dem Golfplatz Andermatt zum Erfolg wird.

Da es in den Bergen zwischendurch und insbesondere morgens noch etwas frisch sein kann: bringen Sie neben der Sonnencrème mit höherem Faktor auch eine wollene Mütze mit, um Ohren und Kopf warm zu halten.

Ein häufiger Gast auf dem Golfplatz ist der Wind. Dieser kann im Sommer eine angenehme Kühlung bringen. Wie auch immer empfehle ich, den Wind als Freund zu empfangen und ins Spiel einzubinden: bei Gegenwind schwinge ich „sanfter“, damit der Ball weniger Drall erhält und tiefer („unter dem Wind“) fliegt, mit Rückenwind tee ich den Ball am Abschlag höher auf und gebe Vollgas, damit der Ball hoch mit dem Wind mitfliegt.

Noch ein Tipp spezifisch zu Loch 3 – das kurze Par 4 mit einem blinden Abschlag über einen etwas steileren Hang: vom Abschlag empfehle die Wahl eines Holzes mit mehr Winkel (einem Hybrid oder Holz 5), damit der Ball auch über die Steigung fliegt. Danach bleibt somit nur noch ein kurzes Eisen aufs Grün.

Loch_3_blog

Ich war schon immer der Meinung, dass die Schweiz durch tolle „Berg-Plätze“ punkten sollte. Und genau dies bietet Andermatt: ein wahrer Championship-Platz, welcher symbiotisch in die Landschaft eingebettet wurde und dem Spieler und der Spielerin jeden Niveaus Freude bereitet. Und dies bei Wind, Bergsonne, im Morgengrauen oder bei Dämmerung in der Bergkulisse. Das Plätschern der Bergbäche und die Sicht von gewissen Abschlägen auf den Andermatter Dorfkern lenken den Geist so ab, dass man darüber beinahe vergisst den Ball zu schlagen. Der Ball fliegt dank der Höhe weiter, und man hofft fast, dass er fernab der Spielbahnen bei einem Edelweiss zur Ruhe kommt.

Andermatt,Swiss Alps,Golf

Ich gebe es zu: ich bin dem Berg-Golf-Juwel Andermatt erlegen. Und diese Leidenschaft möchte ich teilen: packen Sie Ihre Golfausrüstung ein, kommen Sie nach Andermatt und erleben Sie es selbst! Ab dem 4. Juni 2015 ist der Golfplatz wieder offen.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.